S. Wickenkamp - Landschaftsfotografie, Norderney, Workshop - Hamburg

Barrierefreiheit in Hamburg

In der aktuellen Ausgabe des Magazins ‚Menschen‚ der Aktion Mensch wird unter anderem über die Barrierefreiheit in Hamburg berichtet. Julia Grothe, Sportstudentin und ausgezeichnete Bloggerin, gibt in ihrem Artikel ‚Unterwegs in Hamburg‚ Tips für einen abwechslungsreichen Besuch der Stadt. Dazu gehören, neben den üblichen Sehenswürdigkeiten, auch Sport- und Freizeitangebote – selbstverständlich barrierefrei.

Schon seit einiger Zeit ist in Hamburg auch die barrierefreie Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel ein Thema – und es gibt noch viel zu tun. Bis 2015 sollen beispielsweise noch 20 weitere U-Bahn-Stationen entsprechend ausgebaut werden. Damit wären dann insgesamt rund zwei Drittel aller Stationen um- bzw. ausgebaut. Bis zum Ende dieses Jahrzehnts, so Olaf Scholz in seiner Regierungserklärung 2011, sollen tatsächlich alle U-Bahn-Haltestellen barrierefrei ausgebaut sein. Auf den Seiten des HVV kann man sich gezielt über die Haltestellen und besondere Orte informieren.
 

Hamburg, U4, HafenCity Universität, S. Wickenkamp, Aktion Mensch

Hamburg, U4, HafenCity Universität, S. Wickenkamp, Aktion Mensch

 
Mein Bild (siehe oben), das Verwendung im Magazin und auch im Online-Artikel fand, zeigt die Station HafenCity Universität der Linie U4, die selbstverständlich bereits barrierefrei errichtet wurde, mit den Piktogrammen für Rollstuhlfahrer und dem speziell gekennzeichneten Bahnsteigboden bzw. dem optimalen Einstiegsbereich für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste. Auf diesen Bereich in den Stationen achte ich selbst erst bewußt, seit mein Vater im Rollstuhl sitzt. Leider ist die naheliegendste Station noch nicht barrierefrei. Was vor einiger Zeit noch gar kein Problem war, stellt sich nun plötzlich doch ganz anders dar.

Es ist halt wie so oft im Leben: Erst, wenn man selbst betroffen ist, merkt man, wie wichtig manche Themen sind. Gewisse Dinge sieht man dann buchstäblich in einem ganz anderen Licht. Daher bin froh, daß mein Foto in gewisser Weise, sozusagen als visuelle Unterstützung des Artikels, etwas zum Thema Barrierefreiheit beitragen konnte.