Mario Dirks | Entfesselt blitzen!

Vergangenes Wochenende bekam ich unerwartet Post vom Rheinwerk Verlag. Mario Dirks hatte mich zwar letzte Woche schon informiert, daß seine neue Lern-DVD „Mario Dirks – Entfesselt blitzen! Kreative Fotografie mit Systemblitzen.“ fertiggestellt ist, aber daß ich sie so schnell in den Händen halten würde, hat mich tatsächlich überrascht. Wann immer Zeit war, habe ich also die letzten Tage hineingeschaut und kann Euch nun eine kurze Rezension anbieten:
 

Mario Dirks

Mario ist Fotograf, Dozent, Autor und nicht zuletzt ein langjähriger Freund. Vielen dürfte er als Sigma World Scout bekannt sein und einige von Euch werden auch schon einen oder mehrere seiner beliebten Norderney-Workshops besucht haben. Er fotografiert bereits seit seiner frühesten Jugend und man merkt, wann immer man mit ihm über die Bilder und Fotografie spricht, dass er der Fotografie verfallen und sie ihm eine Herzensangelegenheit ist.
 

Entfesselt blitzen

Entfesseltes Blitzen erfreut sich seit einiger Zeit größter Beliebtheit. Das liegt nicht zuletzt daran, daß die dabei eingesetzten Systemblitze immer leistungsfähiger und günstiger werden. Zudem sind sie vielseitig und effektvoll einsetzbar, dabei leicht und kompakt und somit geradezu überall schnell und unkompliziert verwendbar, wie Mario in diesem Videotraining auf eine, wie ich finde, sehr persönliche Art und Weise veranschaulicht.
 

Inhalt

Einführend erläutert Mario in den ersten Kapiteln die Grundsätze der Blitzfotografie, natürlich mit Schwerpunkt auf das entfesselte Blitzen. Technische Daten der Ausrüstung und diverses Zubehör werden ausführlich und verständlich von Mario erklärt. Anschließend kommt das vorgestellte Equipment auch schon zum Einsatz.

Ob im Studio oder ‚On Location‘, ob Beauty- oder Charakter-Portrait oder aber auch Sport- und Action-Aufnahmen – Mario fotografiert mit den entfesselten Systemblitzen auf die verschiedensten Arten die verschiedensten Menschen. Mal sanft, mal konturreich, mal einfühlsam und hell, aber auch mal dramatisch dunkel und kontrastreich. Auf diese Weise gestaltet er Blitzsetups für beinahe alle Bereiche aus dem breiten Spektrum der Peoplefotografie.

Hinzu kommen einige sehr schöne Anwendungsbeispiele aus der Food- und der Produkt- bzw. Werbefotografie. In diesen Kapiteln bekommt man von Mario zusätzliche technische und fotografische Tipps und Tricks, wie beispielsweise mit kleinen Accessoires große Wirkungen erzielt und Bilder aufgewertet werden können. Dabei setzt Mario stets auf möglichst kleine Blitzsetups, so daß die im Training vorgestellten Szenen schnell und einfach zu Hause nachgestellt werden können. Ich vermute stark, daß das ‚Bier-Setup‘ insbesondere bei den ‚technikaffinen‘ Männern nun häufiger Anwendung findet…

Zusätzlich geht Mario auf die aktuell sehr beliebten Aktionen wie Mehlshootings und Splash-Shootings ein und zeigt dabei sehr anschaulich, wie mit geringem Aufwand äußerst effektvolle Bilder entstehen.

In den einzelnen fotospezifischen und praxisorientierten Kapiteln werden dabei die wichtigsten technischen Aspekte erneut aufgegriffen, so daß man sich diese auch separat anschauen kann und dennoch im Bilde ist, worauf es bei der Umsetzung der dargestellten Szene ankommt. Das kommt insbesondere Einsteigern in die Fotografie mit Systemblitzen zugute, die sich diese Kapitel bei Bedarf erneut anschauen können, ohne jeweils noch einmal den einführenden Technikteil studieren zu müssen.

Interessant ist auch der DIY-Part der DVD, in dem Mario einige günstige Bastel-Lösungen (im positivsten Sinne) vorstellt. Schnell, einfach und vor allem kostengünstig bastelt Mario live diverses Zubehör für die Systemblitze und beweist damit, daß mit wenig Aufwand und etwas Einsatz der Geldbeutel erheblich geschont werden kann.

Abschließend erläutert Mario seinen Workflow der Bildbearbeitung in Adobe Photoshop und Adobe Photoshop Lightroom und geht zusätzlich auf Bildlooks und Stilmittel ein. Zur Anwendung kommen dabei die Bilder aus den einzelnen Shootings der vorherigen Kapitel, so daß man zu guter Letzt auch noch einen Blick auf das Endergebnis werfen kann.
 

Fazit

Das Videotraining ist recht umfangreich, fotografisch sehr vielfältig und bietet die Möglichkeit, Mario bei den verschiedensten fotografischen Themen und an den unterschiedlichsten Orten über die Schulter zu schauen. Technik- und Praxisteil sind ausgewogen und werden auf angenehme Weise präsentiert. Die vielseitigen fotografischen Anregungen, die man in den praxisorientierten Kapiteln bekommt, lassen beim Betrachter schnell den Gedanken aufkommen, auch selbst eine entsprechende Szene umzusetzen.
 

Weitere Informationen

Alle weiteren Informationen zur DVD erhaltet Ihr auf der Website des Rheinwerk-Verlages. Wer gerne mehr über Mario Dirks, seine Publikationen und/oder Workshops erfahren möchte, findet alle Information auf seiner Webseite unter www.mario-dirks.de.