S. Wickenkamp - Landschaftsfotografie, Norderney, Workshop - Hamburg

Fotoausstellung ‚Saul Leiter Retrospektive‘

Eine Ausstellung der ganz besonderen Art: Im Haus der Photographie der Deichtorhallen sind vom 3. Februar bis zum 15. April 2012 über 400 Arbeiten von Saul Leiter zu sehen, darunter Fotografien, Malereien und Skizzenbücher. Eine derartige Ausstellung nun auch noch direkt vor der Tür zu haben, ist schon ein echter Glücksfall.

Nähere Informationen zu dieser Ausstellung und auch zu Saul Leiter, der trotz seiner 88 Jahre immer noch in den Straßen von New York fotografiert, gibt es auf der entsprechenden Webseite der Deichtorhallen.

Diese Ausstellung ich mir natürlich nicht entgehen lassen, denn seit ich eine Reportage über diesen großartigen Künstler gesehen habe, bin ich sowohl von der Person als auch von den Werken fasziniert.

Fotografie hat ja immer etwas mit Kunst zu tun und eigentlich bin ich ein ziemlicher Kunstbanause. Nun würde ich allerdings auch nie auf den Gedanken kommen, meine Fotografie mit der Saul Leiters zu vergleichen. Das, was ich heute gesehen habe, war wirklich(e) Kunst! Streetfotografie in Perfektion. Einfach toll, muß ich sagen. Und deshalb natürlich heute, am Wochenende, gut besucht.

Ausgestellt sind, neben den Schwarzweißfotos, auch seine Farbfotografien, für die er ja bekannt ist. Und diese Aufnahmen haben mich auch am meisten begeistert. Nun wußte ich zwar vorher schon, warum die Farben so sind, wie sie nunmal auf seinen Bildern sind, aber das wird auch wunderbar erklärt in den begleitenden Texten neben den Fotografien. Besonders gut: Das Zitat von Leiter „Die Leute denken, ich habe jedes Bild ganz genau komponiert. Doch das stimmt nicht. Ich habe bloss immer gemacht, was ich gemacht habe. Bis ich es irgendwann auch einmal anders gemacht habe.“. Auch die Videos zur Ausstellung fand ich sehenswert, insbesondere das Video, in dem Saul Leiter die Ausstellung einen Tag vor der Eröffnung besichtigt.

Ich möchte aber gar nicht zuviel verraten, weil die Ausstellung ja noch einige Zeit läuft und Ihr sie vielleicht noch besuchen möchtet. Nur soviel: In meinen Augen sehr interessant und sehenswert. Wer Saul Leiter und seine Bilder bzw. die Peoplefotografie oder Steetfotografie im Allgemeinen mag, wird seine Freude an der Ausstellung haben und sich durchaus lange dort aufhalten, um alles genau zu betrachten.