World Press Photo Ausstellung 2012

Derzeit wird ja auf allen gängigen Plattformen darüber berichtet: Der Gewinner des World Press Photo Awards ist der spanische Fotograf Samuel Aranda mit seinem Foto einer verschleierten Frau, die einen verwundeten Mann in den Armen hält.

Ein enormer Erfolg, hält man sich vor Augen, daß 5.247 Fotografen aus 124 Ländern mit insgesamt 101.254 Fotografien teilgenommen haben.

Wie schon in der Vergangenheit, werden die Fotografien der Gewinner in etwa 100 Ausstellungen auf der ganzen Welt gezeigt. Und natürlich werden die Bilder auch wieder in Hamburg zu sehen sein, und zwar vom 4. Mai bis zum 3 Juni 2012 im Foyer des Pressehauses Gruner + Jahr am Baumwall. Ich denke, es lohnt sich auch in diesem Jahr, die Ausstellung zu besuchen. Weitere Informationen zum Award und zur Ausstellung erhält man natürlich auf der World Press Photo Website.