World Press Photo Ausstellung Hamburg

Der World Press Photo Award ist vergeben, der Fotograf des World Press Photo of the Year ist John Stanmeyer mit seinem Foto „Signal“ aus Djibouti City. Der amerikanische Fotograf setzte sich gegen 5.754 Fotografen aus 123 Ländern durch, die insgesamt 98.671 Fotos eingereicht haben. Interessanterweise nahmen im Vergleich zum letzten Jahr mehr Fotografen aus mehr Ländern teil, die aber insgesamt erheblich weniger Bilder einreichten.

Wie schon in der Vergangenheit, werden die Fotografien der Gewinner in über 100 Ausstellungen auf der ganzen Welt gezeigt. Und die Bilder werden erfreulicherweise auch wieder in Hamburg zu sehen sein, und zwar vom 7. Mai bis zum 9. Juni 2014, wie immer im Foyer des Pressehauses Gruner + Jahr am Baumwall. Zunächst waren auf der World Press Photo Website nur die Standorte München, Regensburg, Kitzingen und Dortmund angegeben, nun wurde Hamburg aber doch noch nachgetragen.

Ich denke, es lohnt sich auch in diesem Jahr wieder, die Ausstellung zu besuchen. Die großartigen Fotografien begeistern mich jedes Jahr und sind stets äußerst interessant und sehenswert. Weitere Informationen zum Award, zu den Gewinnerbildern, den Fotografen und zur Ausstellung erhält man natürlich auf der World Press Photo Website.